Grundkurs Leinenführigkeit

 

 

Ein bisschen Sport tut jedem von uns gut, aber wenn der Leinenarm doppelt so dick ist, wie der andere und die Beinmuskulatur beim Stemmen gegen den ziehenden Hund trainniert wird hält sich sowohl der Spaß als auch der Trainingeffekt spürbar in Grenzen.

 

Ein Hund wird in der Regel nicht gut erzogen in die Familie kommen und muss das Laufen an der Leine erst lernen. Eine gute Leinenführigkeit in verschiedenen Situationen ist die Grundvorraussetzung für ein entspanntes Miteinander von Hund und Mensch und auch für die Ausbildung des Hundes.

 

In unserem Grundkurs zur Leinenführigkeit lernen Mensch und Hund die Grundbegriffe der Hundeausbildung: die Leinenführigkeit in verschiedenen Alltagssituationen. Dazu gehören neben den Grundelementen wie Kontrolle und Führung übernehmen, verschiedene Geschwindigkeiten und Richtungswechsel auch das Führen im Straßenverkehr, an belebten Orten, im Wald und bei Begegnungen mit Artgenossen und anderen Tieren.

 

Die Grundbegriffe werden auf unserem Trainingsgelände erlernt und gefestigt und dann an verschiedenen Trainingsorten in der Stadt und der näheren Umgebung erweitert und vertieft.

 

Der Kurs umfasst 14 Trainingseineinheiten und endet mit einer kurzen Prüfung, in der das Erlernte auf dem Trainingsgelände und in der näheren Umgebung gezeigt wird.

 

Die Anmeldung für den Kurs findet direkt beim Trainer statt. Den Anmeldungsbogen finden Sie hier.

 

Bei Interesse und Fragen sind wir jederzeit persönlich oder telefonisch zu erreichen.

 

Wir freuen uns auf euch!